Apple ist bekannt für seine fulminanten Werbespots und auch das jüngste Werk macht da keine Ausnahme. Der 30-Sekünder für das neue MacBook Pro mit Touch Bar eröffnet das Szenario mit buchstäblichen Farbexplosionen – auf den Bildschirmen des neuesten Laptop-Modells sind berstende Farbpuder zu sehen, die mal schneller, mal langsamer explodieren. Sofort ziehen die reizvollen und überraschenden Bilder die Aufmerksamkeit des Betrachters auf sich – wir bekommen etwas Lustiges, Chaotisches und Schönes zu sehen, das irgendwie schräg ist.

Der Spot ist ein gutes Beispiel für den Trend „Messthetics“, den das Global Creative Team bei Getty Images in seinem visuellen Forecast für 2016 bereits als maßgeblichen Treiber identifizierte.

Dieser Trend stellt Bilder in den Mittelpunkt, deren Ästhetik Dreck, Schmutz und Unordnung feiert. Entstanden ist er aus der Sehnsucht, aus dem hygienischen und vorhersehbaren Alltag auszubrechen.

Eine Langfassung, die das Design, die Leistung und die Features des MacBook Pro in den Mittelpunkt stellt, geht sogar noch einen Schritt weiter. Durchsetzt mit Farbexplosionen wird vor den Augen des Betrachters die Technologie des Apple Rechners seziert, wobei das Gerät in der Luft Schicht für Schicht auseinandergenommen und so das verwirrend schöne Innenleben des Computers freigelegt wird.

„Dieser Trend wird begleitet von Unvorhersehbarkeit und einem Staunen, die Marken die Umsetzung wirkungsvoller Kampagnen und Erfahrungen ermöglichen“, so Getty Images Senior Art Director Gemma Fletcher. „Dieser Ansatz ist alles andere als eingängig und verfügt über ein enormes Potenzial, sich in einem umkämpften Markt zu behaupten.“

 

Entdecken Sie dynamische, chaotische Bilder, mit denen Sie Ihr eigenes kleines Durcheinander anrichten können bei Getty Images und iStock by Getty Images